Burgunder-Trüffel – Tuber uncinatum -- Gaumentraum für Genießer!

Der Duft ist ausgeprägt, er riecht nach Pilz und nach dem Humus des Unterholzes. Sie gedeihen in kalkhaltigen Zonen, ihr Lieblingspartner sind Eichen, Haselnusssträucher und Hainbuchen.  Weltweit gibt es etwa 140 bekannte Arten der Gattung Tuber, also den echten Trüffeln. Eine kulinarische Bedeutung haben jedoch nur wenige. Trüffel sind Fruchtkörper unterirdisch wachsender Pilze, die in Symbiose mit unseren Bäumen leben. Ihr Pilzgeflecht verbindet sich mit den Baumwurzeln. Der Baum verbessert dadurch seine Wasser- und Nährstoffaufnahme und der Pilz erhält im Gegenzug Zuckerverbindungen, die er zum Wachsen benötigt.

Die Trüffelsuche mit unserem Hund Jule bedarf großes Wissen und viel Übung. Es ist ein faszinierendes Zusammenspiel von Mensch und Hund. Das Trüffelschwein ist einfach zu unpraktisch und frisst gerne selbst Trüffel und macht sich schlecht auf dem heimischen Sofa.

Der Burgunder Trüffel ist von Anfang Oktober bis Mitte März im Handel.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.